E-Zigarette FAQ – Fragen und Antworten

Welche E-Zigarette sollte ich kaufen?

Welche E-Zigarette für Sie richtig ist, kann Ihnen vermutlich keiner sagen. Sie sollten etwas Geduld und Bereitschaft zum Experimentieren haben. Stellen Sie sich zunächst diese Frage: Wie viele Zigaretten rauche ich täglich?

Für einen Raucher, der zwischen 10 und 20 Zigaretten täglich raucht, reicht i.d.R. eine E Zigarette mit einem Akkumulator von 650mAh (Milliamperestunden) Kapazität aus. Empfehlenswert ist aber einen Ersatzakku zu haben. Denn sollte Ihr Akku zu einem ungünstigen Zeitpunkt leer werden, so bleibt Ihnen nichts als Lutschbonbons.

Das Liquid-Volumen des Verdampfers ist ein weiterer Aspekt. Das häufige Nachfüllen des Liquids könnte Ihnen lästig werden. Daher sollten Sie beim Kauf auch die Größe des Verdampfers berücksichtigen. Wer 10 Zigaretten täglich konsumiert, kommt mit einem Verdampfer mit 1,3 ml Füllmenge ohne nachzufüllen aus. Bei 20 Zigaretten benötigte man schon 2,4 ml. Wobei ein richtiger Gourmand immer mehrere Verdampfer hat. Zum einen kann er diese mit verschiedenen Geschmacksrichtungen füllen und zum anderen hat er jederzeit einen Ersatzverdampfer zum Wechseln parat.

Für starke Raucher, die mehr als eine Schachtel pro Tag verbrauchen, bieten sich Modelle mit einer höheren Akkukapazität und Verdampfer mit größerem Volumen an. Wie z.B. die Starter-Sets mit 1000mAh Akkus. Akkuträger könnten für Sie auch interessant werden, denn in einem Akkuträger können Batterien mit bis zu 3600mAh Kapazität verwendet werden.

Was ist in einem Starterset enthalten?

Ein Starterset beinhaltet in den meisten Fällen alles was man braucht, um mit dem Dampfen anzufangen. I.d.R. befinden sich darin 2 Akkumulatoren, 2 Verdampfer und 1 Ladegerät. Wer sich unschlüssig ist und nur mal probieren will, kann sich ein Set aus nur einer elektrischen Zigarette zusammenstellen. Günstige Einwegmodelle und E-Shishas sind dafür nicht ratsam, da sie meistens schlecht schmecken. Erfahrene Dampfer stellen sich ihre Sets individuell zusammen. Nach optischen Gesichtspunkten und Leistungsmerkmalen. Einzig den Liquids muss man einzeln dazu kaufen.

Was ist der Unterschied zu einer normalen Zigarette?

Ein wesentlicher Unterschied bei einer E-Zigarette ist, dass der Verbrennungsprozess entfällt. Folglich entstehen keine gesundheitsschädlichen Molassen und karzinogenhaltigen Stoffe.

Ebenso verspricht die E-Zigarette eine enorme Geldersparnis (siehe Kostenvergleich). Das Dampfen ermöglicht zudem, die Gewohnheit zu Rauchen allmählich ganz aufzugeben. Der Dampf der E-Zigarette ist außerdem sehr geruchsarm: Kleider und Finger riechen nicht mehr nach Zigaretten. Deshalb ist es in vielen Nichtraucherbereichen sogar erlaubt, E-Zigarette zu dampfen! Und man braucht nicht mal einen Aschenbecher.

Wie viel Geld spare ich durch die Umstellung auf eine E-Zigarette?

Errechnen Sie Ihre potentiellen Ersparnisse ganz individuell mit unserem Ersparnisrechner! Zum Ersparnisrechner.